Inoffizielles MT in Arnsberg

Die Legende lebt….. und wie
“Inoffzielles” Membertreffen, 21. – 23.03.2008 in Arnberg

Das nächste Treffen sollte ja eigentlich erst im Juli stattfinden, findet es auch immer noch, nicht vergessen, erstes Juli Wochenende in Flensburg, aber ist noch so verdammt lang hin. Also mal eben eins für Kurzentschlosse an Ostern eingeschoben.
Wieder war Freitag Anreise, Dank der großzügigen Einladung von Daniela ( Trolli) und Ralf (Seewicht) ging’s diesmal nach Arnsberg im Sauerland. Anwesende diesmal, neben Daniela, Ralf, Tobias und Olli natürlich, waren Elke (MissMarple), Til, Holger (Ostsee), Manuela, Daniel, Tina (Rotfischli), Michi, Udo (Grisu58) und Michael (Diver_ac).
Die, die sich noch nicht persönlich kannten, lernten sich bei einem gemütlichen Grillabend am Freitag kennen.
Samstag früh kam dann noch Uwe (uwetaucht) dazu, und die Truppe war komplett.
Gegen Mittag gings dann los Richtung Sorpetalsperre, getaucht sollte ja nun auch wieder werden. Schmuddelwetter und Matsch ohne Ende, aber wat mut, dat mut. Die Daten, ganz kurz, 4° Luft, 4° Wasser, Sicht okay. Ohne Sonne wird’s eben schnell kalt und dunkel im Wasser.
Noch zwei Teilnehmer nicht zu vergessen, Lilly und Merlin, die Hunde von Elke. Taucher, die ins Wasser gehen, okay, sind sie halt weg. Aber zischend und blubbernd wieder aufzutauchen, nein, das ist nicht richtig, das muss mal richtig Alarm geschlagen werden. Aber auch daran haben die Beiden sich gewöhnt.
Anschließend war gemeinsames Essen in der Lokalität des Campingplatzes am Wintertauchplatz angesagt, das Zwiebelschnitzel mit pfundweise Zwiebeln und Speck sollten nur die essen, die in der darauffolgenden Nacht auch im selben Raum schlafen, für alle anderen tuts mir leid. Und auch der Lumumba da ist nicht von schlechten Eltern, man konnte den Eindruck bekommen, das bei der zweiten Lage nicht nur die Sahne, sondern auch der Kakao zur Neige ging, entweder wollten die uns loswerden oder abfüllen, LOL.kalt …..
Abends dann Grillen und gemütliches Beisammensein bis spät in die Nacht, mit ein bisserl Wodka und Brausepulver, fracht mich nich, fracht Elke, eine gewagte Kombination, auf alle Fälle wieder ein gelungenes Treffen.
Am Sonntag nach dem Frühstück war dann so langsam Aufbruch, nachdem die vier Zentimeter Neuschnee von den Autos runter waren.
Und wieder ist die Truppe um einige größer geworden, wieder haben so einige Nicks Gesichter bekommen, und wieder nur durchweg nette, Taucher scheinen doch ein besonderer Menschenschlag zu sein.
So, und wie beim letzten Mal, das Treffen ins Flensburg anvisiert, obwohl, ist noch verdammt lang hin, bis da, und Pfingsten ist ja schon wieder ein langes Wochende..

Kommt doch auch mal zum Treffen…….


 
 
 

Kommentar abgeben:

Schliessen X